Share

Videos

Roy Kittler gewinnt den Jib Contest bei FIAT Nine Knights!

Ein halber Meter Neuschnee über Nacht in Livigno hat den Big Air Contest am letzten Tag des FIAT Nine Knights unmöglich gemacht, doch stattdessen fand ein großartiger Jib Contest statt. Roy Kittler zeigte auf den Jib Features des „Il Castello“ seine Extraklasse und gewann vor Henrik Harlaut und Fabio Studer.

Nach fünf wunderschönen Tagen bei FIAT Nine Knights mit blauem Himmel, warmen Temperaturen und Sonnenschein auf dem Mottolino Fun Mountain im italienischen Livigno beschloss das Wetter zum Abschluss des Events eine Kehrtwende zu machen. Vor dem geplanten Big Air Contest sammelte sich über Nacht mehr als ein halber Meter Neuschnee auf dem „Il Castello“. Obwohl die unermüdliche Schneestern Crew zusammen mit den großartigen Raupenfahrern des Mottolino Fun Mountain ab vier Uhr in der Früh alles in Bewegung setzte, um die Schneeburg wieder in einen perfekten Zustand zu versetzen, verhinderten die schlechte Sicht und die langsame Anfahrt die Durchführung des traditionellen Big Air Contests. Stattdessen entschied Event Host Nico Zacek in Absprache mit den Fahrern einen Jib Contest auf den vielen Spines, Hips, Quarters und Rails abzuhalten. Eine hervorragende Entscheidung, denn nicht nur die Fahrer hatten viel Spaß, auch die Zuschauer genossen die überaus kreativen Darbietungen der Teilnehmer.

Gallery:

Obwohl es fast den ganzen Tag hindurch schneite, versammelten sich mehrere Hundert Zuschauer, um der internationalen Freeski-Elite dabei zuzusehen, wie sie sich auf Schnee und Metall einen heißen Fight lieferte. Die zweistündige Jam Session erlaubte es den Fahrern, die unzähligen Möglichkeiten des „Il Castello“ wirklich auszuschöpfen. Roy Kittler aus Deutschland zeigte dabei am meisten Kreativität und Können, unter anderem mit einem Right 270 to Switch am Down-Flat-Down-Stairset gefolgt von einem Switch Left 270 On Pretzel 270 Off am Downrail oder einem Switch Tail Butter Cork 720 an der Spine. „Ich freue mich unglaublich diesen Jib Contest gewonnen zu haben,“ sagte Roy hinterher. „Obwohl es auch toll gewesen wäre, einen Big Air Contest zu fahren, ist es eigentlich perfekt, diese fantastische Woche mit einem solchen Jib Jam abzuschließen.“Auf den zweiten Platz kam Henrik Harlaut, der erst mit Verspätung in Livigno eingetroffen war, denn am vergangenen Wochenende sicherte er sich noch die AFP Big Air Weltmeisterschaft im kanadischen Whistler. Die schwedische Style-Ikone fuhr so stilvoll wie immer mit fetten Cork 270s an der Hip, einem verrückten Cork 180 über die Spine sowie jeder Menge Butters und Handdrags an den Rails. Dritter wurde schließlich Fabio Studer aus Österreich, der mit hohen Flairs und perfekten Cork 360s an der Spine beeindruckte und dazu 270s in beide Richtungen sowie einen Switch Tail Butter 450 auf das Downrail stellte.

Alle Highlights des Jib Contests könnt ihr in diesem Video sehen:

Gegen Ende des Jib Contests lichteten sich dann doch noch für kurze Zeit die Wolken und die Fahrer ließen es sich nicht nehmen, den zahlreichen Zuschauern eine Show zu bieten und den großen Kicker zu fahren. Der Lokalmatador Christoph Schenk aus Italien stach besonders heraus mit einem Lazyboy Double Backflip und einigen weiteren Doubles, sehr zur Freude seiner Landsleute. Am Ende des Tages sah man überall fröhliche Gesichter und FIAT Nine Knights 2013 wird auf jeden Fall lange in Erinnerung bleiben. Es war einfach eine perfekte Woche in Livigno! Wenn ihr den ersten Highlight Clip noch nicht gesehen habt, dann schaut ihn euch jetzt an und freut euch schon mal auf das zweite Highlight-Video, das nächste Woche veröffentlicht wird.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production