Share

Spots

Resort Special – Pitztal (A)

Das Pitztal ist in Kreisen von Freeridern legendär – und das nicht ohne Grund. Die ganze Saison über hat man hier beste Bedingungen. Der Gletscher zieht schon früh in der Saison die Freeski-Gemeinde in seinen Bann, weil er durch seine Höhe als Erstes ausreichend Schneefälle empfängt. Genauso ausreichend wie der Schnee sollten eure alpinen Kenntnisse sein, wenn ihr euch früh in der Saison abseits der Pisten bewegen wollt: Verborgene Gletscherspalten stellen zu dieser Zeit eine besondere Gefahr dar. Rifflsee unterhalb des Gletschers ist da schon die sichere Variante. Hier schlummert ein sehr abwechslungsreiches Backcountry, das es zu erkunden gilt.

Seit einiggen Saisons lockt es aber auch immer mehr Freestyler in das Tiroler Skigebiet, denn der Snowpark an der Mittelbergbahn konnte sich in der Jib-Szene weitest gehend etablieren. Das variable Set-up bietet für alle Riding-Level beste Trainingsmöglichkeiten, so dass jeder Shredder auf seine Kosten kommt. Auf Jib- Obstacles aller Art sowie Kickern, der Corner und dem Fünfmeter-Step-up-Kicker könnt ihr den Zaungästen zeigen, was ihr draufhabt. Alle Kicker-Lines überzeu-en durch diverse Takeoffs in astreinem Zustand – dank der motivierten Shape-Crew.

Stärken könnt ihr euch dann auf der Sunna Alm, die mit einer reichhaltigen Speise- und Getränkekarte auf die hungrige Jibber-Meute wartet. Hier ist bisher noch jeder satt geworden! Den restlichen Tag sollte man den Park ruhig links liegen lassen, da das Pitztal noch so viel mehr zu entdecken birgt. Die steilen Pisten am Grubenkopf bieten jede Menge Mini-Quarters am Pistenrand, die von euch gejibbt werden wollen. Wagt ihr einen Blick über diesen Pistenrand, entdeckt ihr die Varianten zwischen den präparierten Pisten. Am Hirschtallift unterhalb des Rifflsees versteckt sich bei guten Schneeverhältnissen ein besonderes Powder-Schmankerl: Ein weiter Powder-Hang mit chilligem Gefälle wartet nur darauf, von dir und deiner Crew zerpflügt zu werden. Besonders zu empfehlen sind die Runs vom Grubenkopf zwischen den Pisten und Lawinenverbauungen. Bei guter Schneelage ist auch eine verspielte Abfahrt durchs Gelände zur Talstation möglich.

Wer schon zu Beginn der Saison seine ersten Freeride- Abfahrten sucht, ist am Pitztaler Gletscher besonders gut aufgehoben. Nach den ersten paar Schneefällen kann man den Tag bereits bestens außerhalb der Pisten verbringen. Doch denkt an die schon angesprochenen Gletscherspalten! In der Hauptsaison sind vor allem die Abfahrten vom Hinteren Brunnenkogel Richtung Nordosten zu empfehlen.

Unten im Tal warten legendäre Après-Ski-Lokalitäten, die mit köstlichen Kaltgetränken an die Bar locken. Ob in den Pilzen in Jerzens oder den Diskotheken und Bars in St. Leonhard, überall habt ihr beste Möglichkei- ten, euren Tag zu feiern.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production