Share

Italien

Parkcheck: Mottolino Snowpark

Der Mottolino Snowpark gilt als einer der besten Snowparks in ganz Europa! Grund genug den Park einmal genauer unter die Lupe zu nehmen!

  • Snowpark: Mottolino Snowpark
  • Preis: 47,00 € (Tageskarte)
  • Parkdienstleister: Schneestern
  • Headshaper: Nicola Meneghel
  • Shaper: 6
  • Parklift: ja
  • Länge: 800 m
  • Parkfläche: 120.000 m2
  • Anzahl Obstacles: bis zu 53
  • Hits in Line: max. 10
  • Anzahl Lines: 5 (4 Kickerlines S – XL und 1 Jibline)
  • Insta: @mottolinosnowpark
  • Facebook: Mottolino Fun Mountain

Der Mottolino Snowpark gilt als einer der besten Parks in Italien und europaweit. Aber auch interkontinental muss sich der Snowpark in Italien, genauer gesagt in der Region Sondrio, keinesfalls verstecken! Deshalb war und ist der Mottolino Snowpark auch Austragungsort von den größten Events und Shootings weltweit. Neben Europacups fanden auch die Nine Knights schon in der zollfreien Zone statt. Auch der fette Booter, den die Jungs von Legs of Steel in ihrem neuen Movie “Same Difference” springen, stand am Mottolino Fun Mountain! Ihr merkt schon, der Mottolino Snowpark ist nicht irgendein Snowpark, sondern die Superlative eines Snowparks. Darüber hinaus besitzt der Park neben einer eigenen Kleidungskollektion auch ein eigenes Freeski Team. Mit Ian Rocca haben wir euch ja bereits einen der Rider vorgestellt, weitere werden in der nächsten Zeit folgen. In diesem Artikel werfen wir mal einen genaueren Blick auf den Snowpark, links in der Box haben wir alle Fakten für euch zusammen getragen, damit ihr gleich auf den ersten Blick eine Übersicht habt, was dort so abgeht. Wer generelle Informationen über das Skigebiet Mottolino Fun Mountain sucht, sollte am besten mal unseren Resortguide checken!

 

credit: Steffen Vollert

“Ich habe wenige Snowparks in der Welt gesehen, welche auf diesem Niveau sind: hier hast du wirklich alles – von hohen Jumps bis zum sehr lustigen Jibbing.” Kai Mahler

Lage

Der Snowpark befindet sich in der Nähe des 4er Sesselliftes Trepalle. Das bedeutet, dass der Snowpark aus dem Tal schnell erreichbar ist. Außerdem liegt der Snowpark direkt neben dem M’Eating Point, dort könnt ihr euch in der Mittagspause eine ordentliche Mahlzeit am Berg gönnen.

Ein Park – 5 Lines

Der etwa 30 Fußballfelder große Mottolino Snowpark beherbergt 5 Lines und ausreichend Schneekanonen, um diese Lines bereits früh in der Saison öffnen zu können. Täglich werden die insgesamt 4 Kickerlines in der Größe von S bis XL frisch geshaped. Während die S Line den Einsteigern vorbehalten ist, können sich die Pros auf der XL Line austoben. Dabei ist der Himmel das Limit, denn die Kicker gehen bis zu einer Größe von circa 22 Meter und garantieren ordentlich Airtime. mMeistens ist in der Line auch noch der ein oder andere Jib intergriert. Die S-Line besteht aus 7 Obstacles in einer Line, die M-Line aus 9, die L und XL Line schaffen es sogar auf 9 Obstacles in einer Line.

credit: Steffen Vollert

Die fünfte Line im Park ist eine ebenfalls ziemlich feine Jibline, die von den Shapern natürlich auch jeden Tag frisch präpariert wird. Diese besteht aus viele unterschiedlichen, zum Teil sehr kreativen Rails, wie beispielsweise die bekannten Oakley Rail, und anderen Obstacles, wie beispielsweiße Boxen und Tanks. Insgesamt sind 10 Hits in dieser Line möglich.

credit: Steffen Vollert

Außerordentliche Projekte

Nach dem Weltrekordbooter der Legs of Steel Crew, präsentierte der Snowpark Mottolino in dieser Saison bereits ein weiteres Projekt, das Geschichte schrieb. Um den Ridern des britischen Park und Pipe Teams optimale Trainingsbedingungen zur Verfügung zu stellen, wurde Ende 2017 im Snowpark Mottolino ein über 60 Meter langer und 23 Meter Breiter Airbag installiert. Der Dezember wurde also intensiv von der britischen Freeski- und Snowboardelite für ihr Training mit Zielrichtung auf die Olympischen Spiele in Pyeongchang, auf die X Games und auch auf die Weltcups genutzt. Unter sicheren Bedingungen feilten unter anderem Athleten wie James Woods und Katie Summerhayes an ihren Tricks.

Anreise

Worauf wartet ihr noch? Der Ort Livigno und der Mottolino Snowpark bietet alles was das Herz begehrt und noch viel mehr. Setzt euch also ins Auto und fahrt los. Von Norden kommend ist die Anreise nur über das Engadin, also über die Schweiz (keine Vignette nötig), möglich. Vom Engadin fährt man dann über den Ofenpass und einen alten, einspurigen Tunnel nach Livigno. Dieser Tunnel kostet Maut. Außerdem müssen unbedingt die Durchfahrtzeiten des Tunnels beachtet werden. Von Süden kommend reist man über Bormio und den Eira Pass nach Livigno.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production