Share

News

Dakine – Alles begann mit einer Surf-Leash

Dakine ist eines der Top-Snowbrands auf dem Markt, doch die Wurzeln liegen im Surfen. Wir haben uns die Erfolgsstory Dakine mal genauer angeschaut!

Angefangen hat alles auf Maui, Hawaii im Jahre 1979. Gründer von Dakine Rob Kaplan ist ein leidenschaftlicher Surfer und war es Leid, dass die Leashes beim Surfen oft rissen und man keinen Verlass auf das Material hatte. Auch seine Surf-Buddies hatten ständig mit Materialproblemen zu kämpfen und kamen oft zu Rob, um ihre Leashes von ihm reparieren zu lassen. Irgendwann kam ihm die Idee, einfach eine Leash aus widerstandsfähigen Materialien und Nähten zu entwerfen, die auch den härtesten Surf-Bedingungen an der North Shore auf Hawaii standhält. Somit war Dakine geboren. Der Name „Da kine“ kommt übrigens aus dem Hawaiianischen und bedeutet „das Beste“. Nach diesem Motto lebt Dakine seit Tag eins und das bis heute noch!

 

 

Rob Kaplan, der Gründer von Dakine, wollte nur “das Beste”, sprich “Da kine” für seine Buddies.

Im Jahr 1980 war Dakine der innovativste Hersteller im Windsurfen und führte den ersten verstellbaren Fußgurt in der Geschichte des Windsurfens ein. Dazu kam noch ein Taillengurt, eine Reihe von Reisetaschen und einen bis dahin einzigartigen Sitzgurt, der das Windsurfen revolutionierte. Somit konnten Windsurfer schneller segeln, höher springen und in den härtesten Bedingungen surfen.

Die erste Leash von Dakine.
Dakine Windsurf in 1980.
Dakine Stuff zum Windsurfen aus dem Jahr 1980.

1986 verlagerte Dakine sein Hauptquartier nach Hood River, Oregon, um sich näher am Hauptabsatzmarkt zu befinden. Da Hood River in der Nähe von Mount Hood lag, war Dakine nun ganz nah an den Snowboardern, Skifahrern und Mountainbikern, die im Sommer auf dem Berg trainierten. Somit kam Dakine von den weltbesten Surfern und Windsurfern zu den besten Snowboardern und Skifahrern der Welt.

Vom Büro in Hood River hat man die beste Aussicht auf den Mount Hood. Schöner kann man wohl nicht arbeiten.

Es dauerte nicht lange und ein Snowboarder spazierte von Mount Hood direkt ins Office von Dakine in Hood River und fragte nach einem praktischen Backpack, der nur das Wichtigste unterbringt. Er wollte nämlich bald zu einem Heli-Trip nach Alaska fliegen und dazu bräuchte er noch einen geeigneten Rucksack. Somit war der erste Heli Pack von Dakine geboren und zählt heute noch zu den ikonischsten Produkten von Dakine.

Dakine Heli Pack Revolution: Links von 1996 und rechts 22 Jahre später.

Bald daraufhin entwickelte Dakine Handschuhe, die dann im Jahre 1993 auf dem Markt erschienen und drei Jahre später wurden die ersten Handschuhe speziell für Frauen verkauft. Anstatt sich auf den Lorbeeren auszuruhen, vergrößerte Dakine das Sortiment und entwickelte im Jahre 2001 Kiteboard-Zubehör und im Jahre 2005 Mountainbike Accessoires.  Ab diesen Zeitpunkt ist Dakine in den Bereichen Surf-, Windsurf-, Snow-, Kite-, und im Mountainbike tätig.

Dakine dachte nie daran aufzuhören oder einen Gang zurückzuschalten. Nein, das ist wirklich nicht ihr Motto. Innovative Produkte, die auf die Bedürfnisse der einzelnen Trendsportarten abgestimmt sind, um die Rider in ihrem Sport mit dem besten Material zu versorgen. Das ist Dakine! Danke dafür! Wahrlich das Beste daraus gemacht!

Ein Blick in den ersten Dakine Snow Katalog

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production