Share

Helly Hansen credit: Chris Gollhofer

Outerwear

Helly Hansen Elevation Outerwear im Test

Wir haben die ersten richtigen Schneefälle der Wintersaison genutzt, um die Helly Hansen Elevation Infinity Shell Jacket und Elevation Shell 3.0 Pant zu testen.

Bilder: Chris Gollhofer

Blauer Himmel, kalte Temperaturen und etwas Neuschnee: Beste Voraussetzungen, um ein Outfit auf Herz und Nieren zu testen. Mit der Helly Hansen Outerwear Kombo bestehend aus der Elevation Infinity Shell Jacket und Elevation Shell 3.0 Pant war das passende Outfit für den Test schnell gefunden. Als Teil der Helly Hansen ULLR Freeride Kollektion liegen die Stärken der Kombo im Gelände. Egal, ob Touring oder Freeride – solange das Outfit im Gelände ist, fühlt es sich wohl. Und vom Kleiderschrank aus haben wir es genau dorthin entführt.

Die Helly Hansen Elevation Infinity Shell Jacket wird zum Test "entführt".
Die Helly Hansen Elevation Infinity Shell Jacket wird zum Test „entführt“.

Die Helly Hansen Outerwear Kombo im Test

Für den Test haben wir das Outfit während eines kleinen Aufstiegs und die dazugehörige Abfahrt getragen. Das Outfit wurde also genau dort getestet, wo es seine Stärken hat. Unabhängig von dem Testergebnis erhält die Elevation Infinity Shell Jacket schon Pluspunkte, denn die Jacke ist umweltfreundlich hergestellt. Das bedeutet, dass bei der Produktion der Jacke keine Chemie verwendet wird. Zusätzlich ist die Jacke durch den sogenannten Solution-Dyed-Prozess nachhaltig gefärbt.

Die Stärken der Helly Hansen Elevation Kombo befinden sich im Gelände. Egal ob Aufstieg...
Die Stärken der Helly Hansen Elevation Kombo befinden sich im Gelände. Egal ob beim Aufstieg...
..oder bis zum letzten Schwung der Abfahrt.
..oder bis zum letzten Schwung der Abfahrt.

Die Outerwear Kombo trägt sich sehr angenehm. Dafür sorgen auch die zahlreichen Features, welche sie bietet. So lässt sich beispielsweise die Größe der Hose dank Klettverschlüssen am Bund regulieren, weshalb ein Gürtel nicht unbedingt notwendig ist. Die verstärkten Hosenbeine tragen zusätzlich zur Langlebigkeit bei. Auch die Jacke sorgt dank integrierter Facemask, einem Kapuzenrand in Signalfarbe und luftdurchlässigem Kragen für zusätzlichem Komfort.

Zahlreiche Features sind Teil der Helly Hansen Elevation Kombo.
Zahlreiche Features sind Teil der Helly Hansen Elevation Kombo.

Das Outfit ist vor allem für das Layering System geeignet. Dank der großzügigen und effektiven Belüftung, welche sich mit Hilfe von Reißverschlüssen regulieren lässt, mussten wir aber bei unserem kurzen Aufstieg nicht unbedingt eine Schicht ausziehen. Für die Abfahrt waren dann die Reißverschlüsse in Kürze wieder geschlossen. Eine Zeitersparnis, die wir richtig gut fanden.

Helly Hansen Lüftung
Helly Hansen Lüftung

Neben den positiv auffallenden, großen Außentaschen und einem Aufbewahrungsnetz im inneren der Jacke verfügt die Elevation Infinity Shell Jacket auch über eine Life Pocket + für das Handy. Eine extra isolierte Tasche, welche dem Akku des Handys auch bei kalten Temperaturen zusätzliche Lebensdauer verspricht. Eine gute Idee, die wohl besonders bei langen Touren praktisch ist.

Die extra isolierte Life Pocket + sorgt für genügend Handyakku auf langen Touren.
Die extra isolierte Life Pocket + sorgt für genügend Handyakku auf langen Touren.

Die Lifa Infinity Pro-Technologie der Jacke hat sich ab dem ersten Moment gut angefühlt. Die dreilagige Shell Jacke ist angenehm weich, nicht starr und absolut wasserdicht. Auch die Atmungsaktivität und der daraus resultierende Wärmeaustausch zwischen Körper und Umwelt war bemerkenswert gut und während des Aufstieges spürbar. Die Hose, welche nicht mit dieser Technologie ausgestattet ist, hat sich dagegen etwas starrer angefühlt. Der Tragekomfort war dennoch hoch. Das Outfit ist bestens fürs Layering geeignet und wird so, auch dank der Robustheit, zu einem treuen Begleiter für ein breites Einsatzspektrum.

Die Helly Hansen Elevation Kombo in voller Pracht.
Die Helly Hansen Elevation Kombo in voller Pracht.

Fazit

Das Helly Hansen Outfit bestehend aus der Elevation Infinity Shell Jacket und Elvevation Shell 3.0 Pant hat uns überzeugt. Vor allem die Jacke war sehr angenehm zu tragen und ließ keine Wünsche offen. Trotzdem sollte jedem bewusst sein, dass die Jacke nur wenig isoliert ist und somit auf das Layering System nicht verzichtet werden kann. Auch die Hose überzeugte uns mit all den Features. Als kleiner Kritikpunkt ist dort anzumerken, dass die verstärkten Innenbeine, welche Schnitte der Skikanten vermeiden, sehr starr sind. Das bedeutet aber auch, dass sie sehr robust sind. Die Passform des Outfits ist ebenfalls stimmig.

Helly Hansen

Unser stilsicherer Gefährte war der Kia Sorento, in den wir locker Ausrüstung und Equipment unterbekommen haben. Dank der „All-Terrain Mode“-Funktion seines Allradantriebs hatten wir auch auf verschneitem Untergrund eine beeindruckend gute Traktion. Auch hier überzeugten die Features: Das breite Assistenzspektrum und die Sprachbedienung brachten uns sicher in die Berge – und Dank UVO-Connect, haben wir den Kia nach dem Test direkt wiedergefunden, ohne lange auf dem Parkplatz suchen zu müssen.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production