Share

News

Recap: Freeski Weltcup Finale am Corvatsch

Der Freeski World Cup Corvatsch 2017 ist Geschichte. Über einhundert der weltbesten Freeskier battelten sich um die begehrte Krone!

Credit Titelbild: Roman Lachner

Der Freeski World Cup Corvatsch 2017 ist Geschichte. Über einhundert der weltbesten Freeskier hatten sich anlässlich des AFP Platinum Events vom 1. bis 4. März 2017 im Corvatsch Park in Silvaplana bei St. Moritz im Engadin versammelt. Bei dem hoch dotierten AFP Platinum Event ging es nicht nur um jede Menge Ruhm und Ehre, sondern auch um Medaillen und insgesamt 50.000 Schweizer Franken Preisgeld. 

Training bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Bedingungen

Mit  einem perfekt geshapten Setup begrüßte der Corvatsch Park am 1. März die Weltelite des Freestyle Skiings zum offiziellen Auftakt des Freeski World Cup 2017. Die Athleten packten bereits am Trainingstag tief in ihre Trickkiste und präsentierten den Zuschauern eine Freeski Show auf höchstem Niveau. Eine kurze Zusammenfassung vom Training gibt es hier:

McRae Williams credit: Roman Lachner

Qualifikation der Männer und Ladies am Donnerstag 

Über einhundert Freeskier versuchten am 2. März in der Qualifikation für den letzten von fünf World Cup Events am Corvatsch ihr Glück. Die Konkurrenz war stark, denn nur besten 16 Männer und 8 Ladies konnten sich schließlich für das Finale qualifizieren. Alle Highlights der Qualifikation findet man unterstehend:

Viele glückliche Gesichter beim Freeski World Cup Finale am Corvatsch

Beim großen Finale ging es dann am Freitag, 3. März im Corvatsch Park richtig zur Sache. Sämtliche Finalisten präsentierten ihre besten Tricks, um die Judges und das Publikum zu beeindrucken. Dabei zählte jeweils der beste von zwei Slopestyle Runs. Am Ende des Tages freuten sich einige glückliche Weltcupsieger über das heiß umworbene Edelmetall.

 

Und die Gewinner sind:

 

Männer 1. – Teal Harle (CAN)

Männer 2. – Mcrae Williams (USA)

Männer 3. – Gus Kenworthy (USA)

 

Ladies 1. – Isabel Atkin (GBR)

Ladies 2. – Emma Dahlstrom (SWE)

Ladies 3. – Mathilde Gremaud (SUI)

 

Hier gibts das Highlight Video der besten Runs der Silber- und Goldmedalisten bei den Männern und Ladies:

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production