Share

News

Recap: 33. Kaunertal Opening 2018

Das 33. Kaunertal Opening steht in den Gechichtsbüchern und es hätte nicht besser sein können! Ein großes Lob an alle Beteiligten!

Was für ein Wochenende, was für ein Opening! Es hätte kaum besser sein können! Ein fetter Park, strahlender Sonnenschein, strahlende Gesichter und vieles mehr machten das 33. Kaunertal Opening auch im Jahre 2018 zu einem vollen Erfolg!

An erster Stelle sollten dabei die Shaper gelobt werden, denn was die Jungs auf die Beine gestellt haben, ist nicht selbstverständlich! Es hat nämlich verdammt wenig Schnee und trotzdem stand ein Setup, welches uns zum Staunen brachte! Zwei solide Kicker und viele Rails, Boxen und Tubes ließen jedes Freeski Herz höher Schlagen! Das Beste dabei ist, dass das Setup an der Gondel Karlesjochbahn sogar noch erweitert wird. Der Shred Herbst steht dabei im Zeichen des #naturerun. Zusätzlich zum Setup an der Gondel gab es wie jedes Jahr ein feines Hike Setup direkt am Gletscherrestaurant, welches Schauplatz zahlreicher fetter Sessions war!

Doch nicht nur der Snowpark im Kaunertal wurde traditionsgemäß am vergangenen Wochenende eingeweiht, sondern auch die Produkte zahlreicher Brands sahen zum ersten mal den Schnee. In diesem Jahr waren wieder eine Vielzahl der namhaftesten Brands vor Ort und stellten allen Ridern ihre Produkte kostenlos für ausgiebige Testsessions zu Verfügung. Das Testival Village wurde durch einen Pumptrack, eine Miniramp und weitere Attraktionen abgerundet.

Während der KTO Freitag ganz im Zeichen einer Cash 4 Tricks Session stand, war der Samstag der Contesttag für die eingeladenen Pros. Sie lieferten sich ein heftiges Battle auf dem Contest-Setup, bestehend aus 2 Kickern, einem Tank und einer Rainbow-Industryrail. Laut Flo Geyer, der den Pro-Contest als Judge kritisch verfolgte, war es ein sehr knappes Ergebnis und nur wenige Rider konnten von der Masse herausstechen. Am Ende war es der Österreicher Manu Pleifer, der den Contest nach seinem Erfolg im letzten Jahr auch dieses Jahr wieder für sich entscheiden konnte. Er krönte seinen eh schon fetten Run mit einem Underflip 5 Handdrag über die Rainbow Rail! Ihm folgten die Österreicher Johannes Rohrmoser und Dennis Ranalter auf Platz 2 und 3. Best Rookie war David Wolf, der Most Creative Award ging an Simon Gritsch, den besten Style hatte Maxi Noppeney und das Cash für den Best Trick ging an Luki Schlickenrieder.

Am Sonntag stand dann der Amateurcontest auf dem Programm. Die Rookies ließen sich nicht zweimal bitten und zogen auf dem gleichen Setup, welches auch die Pros shreddeten, eine super Show ab!

Das Contestprogramm wurde durch weitere Hike und Jibsessions, sowie dem Gunfire Run presented by Stance abgerundet.

credit: Felix Pirker

Doch Unterhaltung war nicht nur am Berg geboten, sondern auch im Tal, denn auch dieses Jahr gingen die Parties wieder steil. Der Club Circle mit dem Motto „3 Locations – 15 Artists – 1 Ticket“ war, wie kann es auch anders sein, ausverkauft und es wurde bis in die Morgenstunden gefeiert! Das Line-Up war hervorragend und wirklich jeder kam voll auf seine Kosten. Neben den drei Clublocations gab es auch noch eine Streetparty mit Skatesessions auf der Hauptstraße in Feichten, diese wurde dafür extra gesperrt. Kurz zusammengefasst: ES GING AB!

credit: GotIt

Das Kaunertal Opening war also auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg und wir freuen uns bereits jetzt wie kleine Kinder auf die Ausgabe im nächsten Jahr, dann hoffentlich wieder mit etwas mehr Schnee! Solang gibts hier nochmal die besten Bilder!

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production