Share

News

Lit Night Jam 2019: Richtig fette Premiere in Saalbach Hinterglemm

Was war das für ein fetter erster QParks Tour Stop im Snowpark U-Bahn?! Topmotivierte Rider, ein feines Setup und ein Tag voller Freestyle bis in die Nacht!

„Manege frei!“ lautete das Motto am Samstag, den 26. Januar im Snowpark U-Bahn des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. In dem Fall hatten die Artisten allerdings keine modisch fragwürdigen paillettenbesetzten Zirkus-Klamotten an, sondern Ski-Gear. Als Artisten würden sie sich vermutlich auch nicht bezeichnen und mit Trapezen haben sie gleich wenig am Hut wie Löwen mit brennenden Reifen. Nein, um durch die Luft zu fliegen, schmeißen sie sich über Kicker und bekannt sind sie wohl eher als Shredder oder Freeskier– kurz: Freestyler. Und die standen beim Lit Night Jam der QParks Tour einen ganzen Tag und (fast) eine ganze Nacht im Rampenlicht.

Nomen est Omen

Nein, ihr habt euch nicht verlesen. Die Finals starteten tatsächlich erst nach Einbruch der Dunkelheit gegen 6 Uhr am Abend. Keine Sorge, die Mädels und Jungs testeten nicht ihre Nachtsicht und gönnten sich auch nicht den Adrenalinkick einer stockfinsteren Parksession. Denn der Snowpark U-Bahn machte für den ersten QParks Tour Stop im Glemmtal mit seiner täglichen Flutlichtbeleuchtung die Nacht zum Tag. Freeskier Paul Schweiger war offensichtlich stoked: „Der Contest bei Flutlicht war super. Ich war mir im Vorfeld nicht ganz sicher, wie es sein wird, bei diesen Lichtverhältnissen zu fahren, aber die Sicht war einfach extrem gut! Und das Setup war auch richtig gut geshapet.“

credit: Chris Riefenberg

Mit dem Best Trick zum Sieg

Aufgrund des morgendlichen Schneefalls war er einer der Letzten bei der Registration und aufgrund seines unglaublich soliden Runs wurde er nicht nur einer der Ersten, sondern der Erste am Podium der Freeski Men: Patrick Schuchter. Er startete seinen Final Run mit einem Left Corked 360 Safety am ersten Kicker, gab dann nochmal ordentlich Gas und zeigte am zweiten Kicker einen super stylishen Nose Butter 9. Zu guter Letzt haute er einen Switch Frontside 270 Off auf der Tube raus. Sein Nose Butter 9 am zweiten Kicker brachte ihm außerdem den Free Spirit Best Trick Award ein. Damit hat er 100€ Cash gewonnen und mit etwas Glück darf er sich am Ende der Saison über einen Surfurlaub für zwei im Free Spirit Hostel in Ecuador freuen. Patrick verwies Peter Mangold auf den 2. und Leo Buchholz auf den 3. Platz.

Bei den Grom Men holte sich Leo Buchholz den Sieg mit einem Run bestehend aus einem Corked 720 Safety, Flat 3 Japan und Left Blind 450 Off am Industry Rail. „Der Contest war übelst geil. Es war der erste QParks Tour Stop bei dem ich dabei war und ich komme gern wieder“, so der junge Deutsche. Hinter ihm folgten Florian Pale und Fabian Tschiderer.

credit: Chris Riefenberg

Die Premiere der QParks Tour im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn war ein voller Erfolg. Die Rider, die beim ersten Lit Night Jam aller Zeiten dabei waren, haben dem Namen jedenfalls alle Ehre gemacht: Es war #litaf!

Alles zur QParks Tour findet ihr auf der Website, Facebook und Instagram und was in Saalbach Hinterglemm so los ist, könnt ihr ebenfalls auf Facebook, Instagram und der Website checken.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production