Share

Videos

DASEIN – EIN FILM ÜBER DIE VERBINDUNG VON ALLTAG UND FREIHEIT mit Stefan Häusl und Björn Heregger

Dasein, der neue Film von Stefan Häusl und Björn Heregger, begeistert die Freeride-Szene. Nach seiner Premiere beim Bergfilmfestival in St. Anton am Arlberg und beim internationalen Freeski Filmfestival iF3 ist er aktuell mit der Freeride-Filmfestival-Tour in Deutschland und Österreich unterwegs. Ab 25. November wird der komplette Film bei uns auf der Website verfügbar sein, schon jetzt ist der Trailer im Internet zu sehen. Neben packender Freeride-Action und dem heraus- ragenden Können der beiden Protagonisten Stefan Häusl und Björn Heregger stellt Dasein vor allem einen Aspekt in den Vordergrund. Die Existenzfrage, das Dasein füreinander am Berg und gleichzeitig für die Freunde und Familie zuhause steht im Mittelpunkt. Das Filmprojekt Dasein, das von Kjus, Salewa und Uvex unterstützt wird, zeigt in bewegenden Bildern das „normale“ Alltagsleben zweier Extrem-Skifahrer.

Gallery:

Neben packender Freeride-Action und dem herausragenden Können der beiden Protagonisten Stefan Häusl und Björn Heregger stellt Dasein vor allem einen Aspekt in den Vordergrund. Die Existenzfrage, das Dasein füreinander am Berg und gleichzeitig für die Freunde und Familie zuhause steht im Mittelpunkt. Das Filmprojekt Dasein, das von Kjus, Salewa und Uvex unterstützt wird, zeigt in bewegenden Bildern das „normale“ Alltagsleben zweier Extrem-Skifahrer.

Im Gegensatz zu vielen anderen Skifilm-Produktionen filmen Stefan Häusl und Björn Heregger für ihre Projekte nur zu zweit und direkt vor ihrer Haustüre am Arlberg. Die beiden sind nicht nur beste Ski-Freunde. Am Berg agieren sie wie eine Einheit und vertrauen einander blind. Sie verstehen einander klar und können die Meinung des anderen hundertprozentig richtig einschätzen. Und das ist auch notwendig, denn Freeriden auf ihrem Niveau bringt die Extremsportler an die Grenze von Sein oder Nicht-Sein.

Sein oder Nicht-Sein. Das bedeutet, dass ihnen der Sport einerseits ihren Lebensunterhalt verschafft, ihnen andererseits aber alles nehmen kann. Dieses Risikos und der Verantwortung gegenüber der Familie daheim sind sie sich bewusst. Lebenspartner und Kinder leben dieses Leben mit und teilen das Restrisiko, das bei diesem Beruf jeden Tag aufs Neue besteht. Kopflosigkeit ist am Berg nicht akzeptabel, dort ist aber auch kein Platz für Zweifel. Es gilt entschlossen Ski zu fahren und das Terrain nach bestem Wissen und Gewissen einzuschätzen. Jedoch wird der Berg auch für die besten Freerider immer bis zu einem gewissen Grad undurchsichtig bleiben. Für Stefan Häusl und Björn Heregger ist das normal. Das Risiko, das sie als Freerider eingehen, spielt sich bei ihnen lediglich auf einer anderen Ebene ab als bei anderen Berufstätigen. Mit dem Film Dasein wollen sie den Vorurteilen entgegenwirken, die Außenstehende gegenüber Freeridern hegen.

Dasein zeigt pures Freeriden und lässt den Zuschauer diese Abenteuer in wunderbaren Bildern miterleben. Eines der Highlights der letztjährigen Saison war für Stefan und Björn das Befahren des Albonakopfs, eine besondere Herausforderung aufgrund der Steilheit und Ausgesetzheit des Geländes – eingefangen in der eindrücklichen Perspektive einer Helmkamera. Die ständige Suche und das Finden dieser intensiven Erfahrungen treiben Stefan Häusl und Björn Heregger in ihrem Sportler-Dasein an. Der Film zeigt aber vor allem, wie Freerider ticken, wie dieser extreme Sport Teil des Alltags wird und er sich doch harmonisch in ihr normales Leben einfügt. Denn ein normales Leben ist essentiell, um so intensive Unternehmungen durchführen zu können, es gibt Kraft und Energie. Solch ein Leben als Freerider führen zu können ist ein Privileg, nicht nur für die Protagonisten selbst, sondern auch für ihre Freunde und Familienangehörigen.

Über Stefan Häusl

Stefan Häusl ist schon lange in der Freeride-Szene präsent, doch mehr denn je zählt er heute zu den besten Big-Mountain-Fahrern weltweit. Seit einigen Jahren fährt er konstant auf der Freeride World Tour, konnte dort schon mehrere große Erfolge feiern und wird auch bei der kommenden wieder mit dabei sein. Absolutes Highlight ist dabei allein schon aus sentimentalen Gründen der Sieg beim Freeride World Tour Event in Fieberbrunn nahe seiner Heimat Saalfelden. Sein bester Gesamtrang in der Freeride World Tour ist bisher der vierte Platz 2011, als er als Führender zum Finale in Verbier reiste, dort jedoch unglücklich stürzte. Stefans Art Ski zu fahren ist sehr kontrolliert. Mit seiner außerordentlich guten Skitechnik bewältigt er selbst extrem schwierige Passagen scheinbar mühelos. Abseits der Wettbewerbe zieht es ihn immer mehr hin zu hochalpinen Routen, die er im Freeride-Stil befahren möchte. Gerade dort sieht Stefan noch viele Möglichkeiten und man wird in Zukunft sicherlich noch einiges davon hören und natürlich auch sehen. Stefan Häusl ist ein erfahrener Freerider mit der notwendigen Gelassenheit, aber auch mit der richtigen Professionalität!

Über Björn Heregger

Als Björn mit 20 Jahren einsehen musste, dass er für den alpinen Skirennlauf einfach nicht geschaffen war, verschlug es ihn durch einen Zufall und das Mitwirken seiner Freunde in die Welt der Freeride-Enthusiasten am Arlberg. Aus dieser Community heraus machte er sich schnell einen Namen in der österreichischen Big-Mountain-Szene und bald darauf, mit der Qualifikation für den legendären Xtreme Verbier 2009, auch darüber hinaus. Seine technisch versierte und elegante Art Ski zu fahren erlaubt es ihm, auch technisch schwierige Lines mit einer gewissen Leichtigkeit zu meistern. Nach einem kompletten Jahr auf der Freeride World Tour will sich Björn nun wieder einigen Projekten in den Alpen widmen, bei denen es ihm darum geht auch seine alpinistischen Fähigkeiten zu schärfen und zu beweisen. Letzten Endes hat für Björn die Ästhetik einer Linie immer noch Vorrang vor dem Erfolg beim Wettkampf – es ist nicht entscheidend, ob man eine Line fährt, sondern wie man diese fährt! In dieser Hinsicht ist er immer noch der Idealist, der vor mittlerweile zehn Jahren eine neue Welt für sich entdeckte.

Wer mehr über das Projekt Dasein sowie über die Leute hinter dem Projekt erfahren möchte, sollte regelmäßig auf diesen Kanälen vorbeischauen:

www.hannomackowitz.at

www.stefanhausl.com 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production