Share

News

Preview: Freeride Junior WM in Andorra

Am 28. Januar 2016 ist der Fokus auf die Freeride Junior Weltmeisterschaften in Grandvalira, Andorra gerichtet.

Nach dem mehr als erfolgreichen Debüt der Freeride Junior Weltmeisterschaft im Jahre 2015 in Grandvalira, Andorra, ist der Ort 2016 wieder Gastgeber der Freeride Juniorenweltmeisterschaft. Am 28. Februar 2016 heißt es für die jungen Athleten wieder in Topform zu sein, um eine beeindruckende Line in die gewaltigen Hänge der Pyrenäen zu ziehen und damit die Judges zu beeindrucken! Insgesamt werden sich 60 Athleten aus 15 verschiedenen Nationen miteinander messen, die alle eine Gemeinsamkeit haben: Alle lösten sich ihr Ticket für die WM-Teilnahme durch die Freeride Junior Tour. Demnach ist nur die Creme de la Creme der jungen Talente vor Ort, um im vielseitigen Gelände ihr Können unter Beweis zu stellen.

Die Freeride-Juniorenweltmeisterschaften werden 2016 bereits zum vierten mal ausgetragen und hat sich nach kurzer Zeit als der bedeutsamste Contest der kompletten Freeridesaison herauskristallisiert. Junge Freerider zwischen 14 und 17 Jahren kämpfen dabei nicht nur um Ruhm und Ehre sondern auch um den prestigeträchtigen Titel des Freeride-Juniorenweltmeisters bzw. Freeride-Juniorenweltmeisterin. Wie bereits erwähnt, trifft sich für dieses Event nur die Besten der Besten, denn einen Startplatz erhielt man nur gegen gute Leistungen bei der Freeride Junior Tour by Dakine 2014/2015. Dass die Veranstaltung einen herausragenden Stellenwert besitzt, zeigt die Maßnahme, dass für die Weltmeisterschaft der gleiche, hohe technische Aufwand, wie für die Freeride World Tour, betrieben wird. Dies bedeutet, dass es eine Live-Übertragung auf www.freerideworldtour.com und eine komplexe TV-Produktion geben wird!

credit: David Carlier

Vorfreude auf die Freeride-Juniorenweltmeisterschaft 2016

Der Freeride-Juniorenweltmeister Arthur Raskin aus Frankreich fasst die Erlebnisse der WM 2015 wie folgt zusammen:

„Es ist der Wahnsinn. Die Rider kamen von überall her, und jeder von ihnen hätte den Titel holen können. Es war eine surreale Erfahrung, am Start neben einem Helikopter zu warten und zu realisieren, dass mein Run live übertragen wird und meine Freunde zu Hause im gleichen Moment zuschauen!“

Freeride Junior Tour setzt Basis

Die gute Arbeit der Freeride Junior Tour in Region 1 (Europa, Asien, Ozeanien) und die International Freeskiers and Snowboarders Association in Region 2 schaffen ein breites Fundament und eine Plattform für talentierte Jugendliche, sich in dem Freeridebusiness zu etablieren und wertvolle Erfahrungen zu sammlen. Dabei wird von Klein auf, auf eine gute und richtige Sicherheits- und Fahrausbildung der Talente geachtet. Dass diese Programme greifen beweist das immer weiter steigende Niveau der jungen Talente und lassen in bereits jungem Alter schon herausragende und erfahrene Athleten entstehen, die die Konkurrenz auf der Freeride World Tour ärgern.

Happy Faces! credit: T. Lloyd

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production